Sie sind hier: Aktuelles > Homeoffice

Homeoffice

Ideen muss man haben...

Woche drei, ohne gemeinsames Musizieren: Für manch einen mag es eine vorgezogene Sommerpause sein, aber irgendwie fehlt was, denn man hat vereinsmäßig noch nicht wirklich viel geleistet im Jahr 2020. Die ersten Schützenfestabsagen flattern durch die Presse und wahrscheinlich wird es auch unsere Region treffen. Sicherlich steht die Gesundheit in dieser Zeit an oberster Stelle und es müssen auch alle erforderlichen Maßnahmen getroffen werden, dennoch macht sich ein bisschen Wehmut im Heimatherz breit. Es ist nicht nur das Musizieren, was fehlt - die bunten Gesichter, die man sonst jede Woche sieht - die dummen Sprüche, die man sich auf Festen zuwirft - einfach die Geselligkeit. Vor einer Woche hätten wir unseren Probennachmittag gehabt, wo wir das alles, was uns im Moment so fehlt, wieder vereint hätten. Da dieses Treffen nicht möglich war, rief unser Präsident dazu auf sich abends um 19:27 Uhr (die Zahlen unseres Gründungsjahres) zu Hause hinzusetzten, ein Fenster zu öffnen, sich seinen Lieblingsmarsch vorzunehmen und als symbolischen Akt mit dem jeweiligen Instrument zu spielen - vielleicht hört man sich ja im Dorf. Ob und wie viele dieser Aktion nachgekommen sind ist nicht überliefert, aber ein paar Leute haben ihren Auftritt sogar gefilmt und so kam die nächste Idee auf: "Spielleute macht Musik, dreht ein Video von Euch & jeden Abend posten wir einen Film in der whatsapp-Gruppe des TCNB" - quasi eine Art Adventskalender im Frühling, indem man die Zeit des Wartens abstreichen kann. So besteht, trotz des Kontaktverbots, die Möglichkeit sich zu sehen und vielleicht auch ein bisschen Abwechslung in die Abendstunden zu bringen. Möglicherweise wäre das auch ein kleiner Anreiz für andere Vereine - wir wünschen Euch in diesem Fall viel Spaß dabei; bleibt kreativ und haltet die Ohren steif. Euer TCNB