Sie sind hier: Aktuelles > Freiluftprobe Teil 2

Freiluftprobe Teil 2

Ein echtes Tambourcorps-Original rettet die Ehre des Schlagwerks...

Nachdem uns das Sturmtief "Kirsten" in der vorletzten Woche die Probe im Freien verdarb hatte der Wettergott am vergangenen Mittwochabend ein Einsehen und schenkte uns blauen Himmel, Sonnenschein. Wie schon vor gut zweieinhalb Wochen fanden 14 Spielleute den Weg ins Unterdorf, wo unter idyllischem Rauschen der Altenau und einer derben Prise Landluft musiziert werden sollte. Doch als man in die Runde blickte stellte man mit Erschrecken fest, das unsere Trommler scheinbar schon im Winterschlaf sind - Quote 0!!! Also schalteten die Flötisten in den "A Capella-Modus" - hier heißt es höchste Konzentration, denn jeder falsche Ton wird sofort registriert. Das Spielen der ersten Stücke klappte eigentlich ganz gut, nur etwas zu schnell, wie der Tambour anmerkte - hier fehlt eben das Schlagwerk als Taktgeber. Doch plötzlich, man traute seinen Augen kaum, wirft unser Ehrenvorsitzender, Ernst Meyer, einen Blick um die Hausecke. "Hei wat schön, endlich mal wieder Schützkenmusik im Durpe!" kommt es im halben Plattdeutsch über die Lippen. Ernst, Mitglied seit 1957, der sowohl Flöte, als auch Trommel, über Jahre im TCNB gespielt hat, schnappt sich die Sticks und spielt mit seinen fast 82 Jahren mal eben die "Locke" runter. Da geht noch mehr dachten wir und probieren einen Marsch. "Vielleicht bin ich etwas eingerostet" meint er, aber was dann kam war schon eine Augenweide: Man kennt es heutzutage fast nur noch von alten Videoaufnahmen, wenn die Trommelstöcke förmlich vom Trommelfell weg fliegen und die Arme derart schnell in Bewegung sind, dass man vom Zuschauen schon Muskelkater bekommt. Schon ne beeindruckende Leistung, zumal wenn jemand gut 30 Jahre aus dem Geschäft ist. "Noch drei Wochen üben, dann kannst Du wieder mitspielen" grölt der Vorsitzende in die Runde und alle stimmen freudig zu. Ein kleiner Moment, in dieser schweren Zeit fürs Ehrenamt, der wieder mal gezeigt hat wofür wir das hier alles machen. Wenn man mit Musik, egal welcher Art, nur einem Menschen ein Lachen ins Gesicht zaubert, dann ist unsere Aufgabe schon erfüllt. In diesem Sinne Ihr Musiker da draußen: "Bleibt am Ball und macht das beste draus!" Euer TCNB.