Sie sind hier: Aktuelles > Endspurt Adventsmarkt

Endspurt Adventsmarkt

Was war hier denn bitte los???

Nach einem bereits tollen Freitagabend legte der gestrige Samstag nochmal einen drauf: Um 14:00 Uhr öffneten die Tore am Mallinckrodt und nach dem üblichen Alibistöbern an den diversen Buden, man kann ja schließlich nicht nur dem geselligen Teil frönen, wurde dann der Fokus wieder auf das Wesentliche gelegt, nämlich Essen und Trinken. Zu den Stoßzeiten zwischen 19 & 23:00 Uhr sah man bei einigen Verkäufern dann die Verzweifelung im Gesicht stehen: "Was war das nochmal? Der Glühwein mit Schuss und nein weißen Glühwein gibt's nur da drüben..." Dazu dann die schier unlösbaren Rechenaufgaben: Drei Becher mitnehmen, aber fünf Tassen zurück, "Ach nee mach doch noch 'nen Kinderpunsch dazu." Gestandene, studierte Ingenieure und Geschäftsführer kamen an ihre Grenzen und wirkten nach Schichtende als könnten sie direkt ins Bett fallen - auch das ist eben der Adventsmarkt in Nordborchen. Ansonsten herrschte aber überall nur gute Laune, bei bester Musik und den zahlreichen tollen Gesprächen, die man mit all den vielen bekannten Gesichtern führte.

Heute biegen wir leider schon wieder auf die Zielgerade ein und es ist wie an Schützenfest, wenn mit dem ersten Paukenschlag das Fest schon fast wieder vorbei ist. Aber noch liegen zehn Stunden Wohlsein vor uns und dazu sind passend die Temperaturen auf unter Null gefallen. Hier gibt es nur ein wahres Lösungsmittel: "Heißer Glühwein!" Also Leute, zieht die langen Unterhosen an, schlüpt in Eure Winterboots und macht Euch ab 12:00 Uhr auf zum Mallinckrodthof. Inzwischen wisst Ihr ja, wo unser Stand ist und wir würden uns freuen, wenn Ihr uns auch an diesem schönen Sonntag wieder tatkräftig unterstützt - getreu dem Motto: "Alles muss raus!" Und wir versprechen Euch jetzt schon, als kleines Dankeschön, dass es ab 18:00 Uhr, wenn der Weihnachtsengel seine Botschaft verkündet hat, den geliebten Schuss in den Glühwein GRATIS gibt - morgen also mal die Gleitzeit auf der Arbeit nutzen :-)

Bis gleich, Euer TCNB